“EGGfest” bei BGE-Europa

Das echte “EGGfest” oder das sogenannte “Eggtoberfest” ist in den USA Kult und ein fester Termin in dem Kalender eines jeden “EGGhead’s” (so bezeichnen sich die Fans der Marke “Big Green Egg” gerne selber).

Das erste “Eggtoberfest” war ursprünglich als eine Marketing-Idee gedacht und “Mutirrte” zur einer der bekanntesten Treffen der BBQ-Junkies in den USA. Dieses Jahr wurde der Besucherrekord vom 2009 auf fast 3000 mehr verkaufte Karten übertroffen. Übrigens alle Karten waren in 30 Minuten weg…

Natürlich war das “Eggfest” von BGE-Europa nicht so groß und auch nicht innerhalb von 30 min. ausverkauft, was aber Marco (BBQ-Scouts), Flo (SouthSide-BBQ) und mich nicht im geringsten gestört hat als wir Wessel (Präsident BGE-Europa) unser kommen zugesagt haben.

Nach einem langen Samstag hinter dem Grill gings nach Zaltbommel in den Niederlanden wo Wessel uns ein Hotelzimmer reserviert hatte. Das wiedersehen wurde mit1-2 Glas Heiniken gefeiert und der Abend wurde doch noch lang, was uns allerdings nicht davon abhielt am So. morgen um 8 Uhr morgens am Veranstaltungsort zu sein.

Wessel hat sich mit der wahl der Location selbst übertroffen, ein alter Gutshof der für solche Partys wie geschaffen war…
Nachdem wir uns zuerst 3 “Eier” gesichert haben ging’s ans vorbereiten fast 150 Chorizio-Hüft-Spieße wollen ja vorbereitet werden. Zum glück habe ich ja mittlerweile einige tausend davon gemacht und so blieb genug Zeit um mit den anderen Grillern zu quatschen.

Kurz bevor es losging war auch Flo da, der allerdings etwas erledigt von der Bootstour am Vortag war, sich aber direkt tapfer ans Austern öffnen gewagt hat. Ich habs auch versucht aber nach ca. 2 Minuten habe ich mir echt übel in den Finger gestochen so das ich fluchend das öffnen den Profis überlassen habe.

Gemeinsam mit Marco haben wir alle geöffneten Austern auf den Grill geworfen und sorgten damit für den ersten “snack” des Tages. Ab da qualmten unsere 3 “Eier” um die wette, und wir fanden für alle unsere Snacks dankbare Abnehmer ;). Zwischendurch drehte ich noch eine runde über den Platz und traf zur meiner großen freude ein bekanntes Gesicht aus den USA sowie Ralph und Jerom (ich hoffe das ist richtig geschrieben) die für BGE etwas “Show-Grillen” gemacht haben.
Zurück am am Grill gings weiter mit der “Fütterung der Raubtiere” so das wir gegen 16 Uhr nix mehr hatten, was ja nicht wirklich schlimm war da wir in ruhe saubermachen konnten und genug Zeit für noch ein Rundgang hatten.

Alles in allem war es wieder ein anstrengendes aber schönes Wochenende das ich jederzeit wiederholen würde !

der Berichts wird noch überarbeitet (auch die Korrektur des Textes ) ;)…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s